Jansen

So | 29.04.2018 | 20:30 Uhr

Vinyl-Release: „Die Unschuld der Gebäude“

2018 feiern JANSEN ihr 20-jähriges Bandjubiläum mit der Veröffentlichung des fünften Studio- Albums „Die Unschuld der Gebäude“.
Bandkopf und Namensgeber Markus Maria Jansen gründete JANSEN 1998 als lockeres Output für seine deutschen Lieder, als er noch auf Englisch mit den legendären M. Walking on the Water unterwegs war. 20 Jahre später präsentieren JANSEN nun ein furioses Comeback nur auf Vinyl mit 10 neuen Songs, die sich aufs klare Wort verstehen und rhetorische Fragen zum Zustand des arg entfremdeten Landes aussprechen.
JANSEN haben ein eigenwilliges Konzept: „Musik, die schräg, schön, sentimental und böse ist, mit Sprechgesang, Melodien, Geschrei, Chaos und rauem Pop im Jazz-Ambiente, mit super-guten Fehlern und deutschen Texten voller Abenteuern, Poesie, Liebe, Trotz und Quatsch.“
„Vielleicht noch ein paar kurze Gedanken zur Musik: So analog wie das Medium! Eine Band, die spielt! Akkorde, Melodien, Rhythmen auf nahezu „altmodischen“ Instrumenten. Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang, kein Autotune. Und dann doch das warme Folksmusikgefühl, ein Kissen gefüllt mit giftiger Watte und auch wieder die fliegende Trompete, die den Tod mit Hochgefühl begleitet.
Texte, die ich mit einiger Übung sicherlich verständlicher rüberbringen könnte. Will ich das? Manchmal. Im Moment nicht. Die Gedanken fliegen weiter…“
„Meine Texte reimen sich, wie beim alten Goethe und sind manchmal nur zu lesen und zu begreifen wenn man sich die Buchstaben und Wörter von unten anguckt:
– – – – – – — ——— — ——- .
Leben, Liebe, Trauer, Tod, was sonst? Was wurde erwartet vom Herrn Jansen? Wohl etwas zwischen ‚Kaum was’ und ‚Gar nichts’.“

Markus Maria Jansen: Gitarre, Gesang
Markus Türk: Bass, Trompete
André Hasselmann: Schlagzeug

Eine Kooperationsprojekt mit der StädteRegion Aachen als Warm-Up für das Kulturfestival X zum Preis von 3,50 €. Die Einnahmen aus der Abendkasse werden für das Kunstprojekt „Foto-Koffer: 70 Jahre Erklärung der Menschenrechte“ verwendet.

www.line1.de/jansen/

Teilen