Pangea Ultima

So | 06.01.2019 | 20:30 Uhr

„Pangea Ultima“ ist das brandneue Projekt vom Komponisten und Bandleader José Díaz de León. Der Name des Projektes entlehnt sich dem Superkontinenten, der in einigen Milllionen Jahren möglicherweise entstehen wird: In diesem werden alle heutigen Kontinente zu einer Einheit verschmelzen und alle territoriale Grenzen überwunden sein. Wenn es in dieser fernen Zukunft die Menschheit noch geben sollte, wäre die Musik dieser Band der Soundtrack dazu.

Durch die Verarbeitung authentischer afrikanischer Grooves, westlicher Harmonik, indischer Soundästhetik und lateinamerkanischem Temperament verbindet sich der Sound der international besetzen Band zu einer allumfassenden Weltmusik. Der Bandleader bringt damit seine eigene bikulturelle deutsch-mexikanische Identität zum Ausdruck und verarbeitet authentisches Material, welches er während seiner musikalischen Reisen in Afrika, Indien und Lateinamerika gesammelt hat. Mit dabei sind die herausragendsten Instrumentalisten der Kölner World- & Jazz-Szene. Gewinner von Jazztube 2017.

Die Jazzthing lobt das Debütalbum „Espacios Abiertos“ als eine „reizvolle Neudefinition kulturübergreifender Musik“.

José Díaz de León – Gitarre, Gesang, Komposition, Bandleader
Daniel Manrique-Smith – Flöte, Gesang
Roman Fuchß – Bass
Christian Fehre – Congas, Yambú, Pandeiro
Antonio Fusco – Schlagzeug

josediazdeleon.de/pangeaultima.de

Teilen